Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu erhöhen (mehr Informationen).

%PM, %16. %651 %2021 %16:%Jul

Wer Jesus kennt, ist berufen, sein Zeuge zu sein!

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Es ist notwendig, dass wir Jesus vor den Menschen bezeugen. Bevor Jesus diese Erde verließ und zu seinem Vater im Himmel zurückging, sprach er mit seinen Jüngern darüber.

Die letzten Worte, die ein Mensch sagt, haben oft eine besondere Bedeutung. Die letzten Worte, die Jesus an seine Jünger richtete, haben mit dem Missionsbefehl zu tun. Sie sollten sein Werk fortsetzen. Jesus hatte seine Jünger mit seinem Leben geschult. Die Jünger haben viel gelernt. Sie haben mitbekommen, wie Jesus Kranke heilte und Dämonen austrieb. Sie haben von seinem Gebetsleben gelernt. Jesus gab ihnen auch Gelegenheit, das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Damit bereitete er sie auf den größten Auftrag aller Zeiten vor.

Die Welt wird nur dann mit dem Evangelium erreicht, wenn wir das tun, was Jesus gesagt und uns vorgelebt hat. Wir müssen seine Zeugen sein!

Weitere Informationen

  • Youtube ID: mxhcSDDFI58
  • Redner: Manfred Kadow
Gelesen 182 mal Letzte Änderung am %PM, %16. %654 %2021 %16:%Jul
Manfred Röseler

Manfred Röseler, verheiratet, zwei Kinder, ist in den Bereichen Evangelisation und Medien im Missionswerk Bruderhand tätig.

manfredroeseler.de