Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu erhöhen (mehr Informationen).

Bücher

Werner Gitt und andere

Dieses Buch enthält zwölf kurze Geschichten, die zum Denken anregen wollen. Jeder Beitrag steht für sich und kann unabhängig vom anderen betrachtet werden. So bleibt Zeit zum eigenen Weiter- und Nach­denken.

Der bekannte und größte Physiker aller Zeiten Isaak New­ton hat einmal gesagt: »Wer nur halb nachdenkt, der glaubt an keinen Gott. Wer aber richtig nachdenkt, der muss an Gott glau­ben.« Damit wollte er sagen, dass das Denken eine notwendige Voraussetzung für den Glauben darstellt.

Die dargelegten Gedankenaufrisse sind im Stil weder wissen­schaftlich nüchtern noch monoton beschreibend, sondern enga­giert formuliert; die Texte sind knapp gehalten, ja zuweilen kurzatmig, manchmal abrupt — stakkato — und doch hinwei­send, einladend. Zu wem? Zu dem, der Himmel und Erde gemacht hat, zu dem, der am Kreuz zum Erlöser der Menschen wurde, zu dem, ohne den unser Leben fad und leer und ohne Hoffnung bleibt. 

Taschenbuch, Best.-Nr. 255134

PDF-Download

Dieser Artikel ist leider nicht lieferbar.